Suche
Get RSS Posts / Comments

Bademeister Schaluppke

Posted by Kalikult on Oktober 16, 2017

Rudi Schaluppke am 09.12.2017 in Kamp-Lintfort

Jubiläumsveranstaltung: „10 Jahre unterm Zehner“


“Funky Arschbombe”

Packt die Badehosen ein!

Rudi Schaluppke erzählt bissige Geschichten von einem Arbeitsplatz, in dem der Fußpilz, beißender Chlorgeruch und – vor Allem er: „der Weiße Hai von Köln-Zollstock“ – selbst regiert. Wenn Rudi am Beckenrand steht, ertrinken die Frauen absichtlich, um von ihm Mund-zu-Mund-beatmet zu werden. Schaluppke schickt nervige Badegäste in die Umkleide und blasenschwache Opis zum Beckenboden-Training. Er rappt die Baderegeln, rockt die Pool-Nudel, zelebriert handtuchschwingend den Erlebnis-Aufguß in der Damen-Sauna und schickt sein Publikum anschließend zum Abkühlen in die Dusche. Schaluppke verwandelt den sozialen Brennpunkt in ein feuchtes Vergnügen und macht Laune auf den nächsten Schwimmbadbesuch. Nichtschwimmer brauchen keinen Rettungsring mitzubringen, denn Rudi trägt ihn am Körper.

Ein schweißtreibender Comedy-Abend mit verbalen Arschbomben, grooviger Musik und lasziven Tanzeinlagen.

Hier gibt es die Karten →

Kommentare deaktiviert für Bademeister Schaluppke

Wie war das noch gestern?

Posted by Kalikult on Juni 16, 2014

70er Schlager-Revue in Kamp-Lintfort
Das Musik-Theater „Wie war das noch gestern?“ nimmt Sie mit auf eine unterhaltsame Zeitreise mit augenzwinkerndem Charme, einem Schuss Ironie und vielen bekannten Liedern, die unweigerlich zum Mitsingen animieren.

vornWie war das noch gestern, als wir frisch gebadet am Samstagabend, mit Leberwurstschnit¬tchen vor dem Fernseher saßen und auf Dieter Thomas Heck oder Ilja Richter warteten.
Genau dieses Gefühl kann man jetzt wieder mit den Künstlern der „Schwerter Operettenbühne“ erleben.
Rasant und wandlungsfähig schmeißen sie sich in die mit viel Liebe zusammen getragenen Polyesterhemden und Schlaghosen, greifen zu Fönwellenperücke und Lipgloss, um den Schlagerstars von damals zu huldigen.
Das Ensemble wird Sie mit den Hits von Cindy und Bert, Katja Ebstein, Bata Illic, Marianne Rosenberg, und Chris Roberts begeistern.
Evergreens wie „Yes Sir, I can boogie“ – „Ein Bett im Kornfeld“ oder „Der Junge mit der Mundharmonika“, die seit fast 40 Jahren auf den Partys aller nachfolgenden Generationen Garanten für volle Tanzflächen und spontane Chorvereinigungen sind, sorgen bei dieser Zeitreise für das richtige 70’er- Jahre-Feeling.
Spätestens aber wenn „Biene Maja“ einschwebt oder „Schmidtchen-Schleicher“ die Frauen zum Tanz auffordert, wird jeder merken, dass die Texte dieser Evergreens auf unserer Gehirnfestplatte in den letzten 40 Jahren nicht verlorengegan¬gen sind.
Wie war das noch gestern? – „ Die Antwort weißt nur Du!“ entgegnete einst Jürgen Markus in seinem Song „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“.
Jetzt gibt Ihnen das Ensemble der Schwerter Operettenbühne seine ganz persönliche Antwort auf diese Frage.

Stadthalle Kamp-Lintfort, Sa. 22. November 2014
Das Konzert am 22. November beginnt um 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr. Tickets für den Nostalgieabend gibt es im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen Soweit vorhanden sind auch noch Karten an der Abendkasse erhältlich.

Kommentare deaktiviert für Wie war das noch gestern?